Allgemein

“Fördermittel – Kein Geld vom Staat verschenken” was das Thema der Immovativ Veranstaltung am vergangenen Mittwoch (07.03.2018)

Ich durfte bei der Veranstaltung den interessierten Zuhörern alle Möglichkeiten der Förderung mittels der KfW aufzeigen. Dies sind unter anderem:

  • attraktive Förderdarlehen mit zusätzlichem Tilgungszuschuss
  • pauschale Zuschüsse
  • Förderung der Energieberatung

Selten  konnten Eigentümer ihr Haus so günstig energieeffizient sanieren wie jetzt. Wer die alte Heizung austauscht, neue Fenster einbaut oder die Wände dämmt, bekommt Unterstützung von der staatlichen KfW-Bank. Egal, ob Eigentümer nur einzelne Arbeiten durchführen, oder einen größeren Rundumschlag machen.

Für eine Komplettsanierung gewährt die Staatsbank einen bis zu 100.000 Euro schweren Förderkredit zu einem Zinssatz von 0,75 Prozent. Zusätzlich profitieren Hausbesitzer von höheren Tilgungszuschüssen: Hat das Gebäude nach der Sanierung einen niedrigeren Energieverbrauch als ein Neubau, werden Ihnen etwa 15 %, statt 10% der Kreditsumme erlassen.